Wir sind
Oberösterreich

Soraya und Jakob

Als Jakob 2016 seinen Job als Seelsorger für ehrenamtlich Engagierte im Bereich Flucht und Asyl bei der Diözese Linz begann, wusste er noch nicht, dass er drei Jahre später mit afghanischen Feministinnen für Frauenrechte kämpfen würde.

Und Soraya dachte nicht im Traum daran, als sie 2015 nach Österreich kam, dass sie drei Jahre später Frauen-Selbsthilfegruppen leiten, Veranstaltungen für über 300 Menschen organisieren und dafür sogar den Integrationspreis der Stadt Linz für den Verein JAAPO entgegennehmen würde.

Kennengelernt haben sich die beiden bei dem Projekt SelbstLäufer, das Jakob im Rahmen seiner Anstellung gemeinsam mit dem Verein „JAAPO – für Partizipation von Women of Color“ initiiert hat. Ein Projekt mit dem Ziel, Migrant*innen Rahmenbedingungen zu ermöglichen, sich freiwillig für und in ihrer Community zu engagieren. Soraya wurde zu eine der prägenden und treibenden Kräfte in dem Projekt und Jakob ist bis heute beeindruckt und inspiriert von einer jungen Frau, die alleinerziehend mit zwei kleinen Kindern eine afghanische Frauenrechts-Initiative von mehreren engagierten Frauen leitet und stolz, Soraya auch eine gute Freundin nennen zu dürfen.